Panaqolus

Herzlich Willkommen auf meiner neuen Panaqolusseite.
Ich biete auf dieser Website eine Übersicht über die Harnischwelsgattung Panaqolus. Ihre Herkunftsbiotope, Haltung, Nachzucht, Taxonomie, … ich werde annähernd alle Themen beleuchten.
Aber beachtet bitte, dass sich die Seite in einer fortwährenden Entstehung und Weiterentwicklung befindet. Es werden also laufend weitere Informationen und Inhalte ergänzt.

Nun habt aber viel Spass mit den Panaqolus!

Euer Andi

Andreas Tanke

Schon von Anfang an haben mich die Welse der Gattung Panaqolus fasziniert. Damals wurden sie ja noch von einigen Wissenschaftlern als Panaque bezeichnet, im Handel zum Teil auch als Peckoltia.
Durch meine lange Arbeit mit diesen Tieren und die vielen Diskussionen mit Haltern, Züchtern und Wissenschaftlern sehe ich mich nun in der Lage diese Seite vollkommen neu aufzubauen.
Als Anerkennung meiner Arbeit wurde mit Panaqolus tankei (L 398) sogar schon eine Art nach mir benannt, was mich zum einen sehr glücklich gemacht hat, aber auch Anstoß sein soll diese Arbeit immer weiter zu treiben…

Nachzuchten

Lange dauerte es bis mit dem Panaqolus aff. maccus (L 448) wohl die erste Panaqolusart nachgezogen wurde. Inzwischen ging es dabei aber nun doch „Schlag auf Schlag“ und es wurden immer mehr Panaqolus nachgezogen.

Publikationen

Ein wichtiger Teil unseres Wissens basiert auf der Literatur in der dieses gesammelt wird. Heutzutage gibt es aber neben der herkömmlichen Literatur auch zahlreiche digitale Publikationen. Hier werde ich alle Publikationen die sich mit Vertetern der Gattung Panaqolus beschäftigen zusammentragen.

Die Gattung Panaqolus

Panaqolus lassen sind in drei Artengruppen, ja sogar in drei Untergattungen aufgliedern.

Panaqolus

Tigerharnischwelse

Die Untergattung Panaqolus zeichnet sich durch ihre typischen Zeichnungsmuster aus.

Zu den Tigerharnischwelsen

Panaqoco

Clownsharnischwelse

Die Untergattung Panaqoco zeichnet sich durch ein recht typisches Zeichnungsmuster aus. Des Weiteren wurden diese Tiere bisher ausschließlich im Orinocobecken nachgewiesen.

Zu den Clownsharnischwelse

Panafilus

Lyratailharnischwelse

Die Untergattung Panafilus zeichnet sich durch ihre eher langgestreckte Körperform und ihre zumeist langen Filamente der Schwazflosse aus, was einen leierförmigen Anschein erweckt.

Zu den Tigerharnischwelsen

Panaqolus claustellifer (L 306)

Dieser wohl farbenprächtigste aller Panaqolus stammt aus dem nördlichsten Bundesstaat Brasiliens – Roraima. Schon im Jahr 2008 durfte ich diese Tiere erstmals in freier Wildbahn erleben und konnte sie kurze Zeit später auch im heimischen Aquarium vermehren.
Panaqolus claustellifer ist in Roraima recht weit verbreitet, wir konnten sie in mehreren Flusssystemen in fast dem gesamten Bundesstaat nachweisen, lediglich im Rio Jatapu (der über den Rio Uatuma direkt in den Amazonas entwässert) konnten wir sie nicht entdecken.

Bildergalerie

… ein erster Überblick über die Vielfalt dieser wunderbaren Harnischwelse!